de

Leitfragen

Welche Rahmenbedingungen wären förderlich, um bei der zunehmenden Digitalisierung des Mobilitätssektors soziale, ökonomische oder ökologische Anforderungen in Einklang zu bringen? Wie sind «Privatheitssphäre» und sozial robuste Regeln für einen verantwortlichen Umgang mit digitalen Mobilitätssystemen und den generierten Daten z. B. in Smart Cities und im ländlichen Regionen für Mobilität transparent sicherzustellen?

Mitwirkende

Markus Hofmann (Universität Freiburg, NETWORK Institute), Walter Palmetshofer (Open Knowledge Foundation Deutschland), Liselotte Schebek (TU Darmstadt), Wolfgang Serbser (European College of Human Ecology), Weert Canzler (WZB)

Practice: Denise Baidinger (Deutsche Bahn AG), Karl Teille (AutoUni), Elke Fischer (VdV), Johanna Tiffe (form:f - critical design), Thomas Waschke (Die Denkbank), Christoph Wust (Ford Deutschland)

Copyright IASS DiDaT 2020. All Rights Reserved.